DOMobile – Aktion beim »Food Dialogue: Sobremesa mobile«

Berlin Alexanderplatz, 10. Juni 2016.

Die meisten Freundschaften beginnen an einem Tisch. Doch was tun, wenn es keinen Tisch und auch keine Küche gibt und der gemeinsame Raum mitten in der Stadt? Anlässlich der 160 Jahre Deutsch-uruguayischen Freundschaft versammeln sich Architekten, Künstler und Designer aus Montevideo und Berlin zu einem eintägigen Workshop, um mobile Koch- und Tischkonstruktionen zu entwerfen. Gegessen, getrunken und geredet wird noch am selben Abend. Das Instituto Cervantes bietet dafür als engagierter Partner seinen Außenbereich. Für ein mobiles sobremesa, über Sprach- und Kontinentalgrenzen hinweg, zu kulturellen Banden und Freundschaften.

Die Aktion startete vor dem Institut Cervantes, und bewegte sich zum Neptunbrunnen vor dem Roten Rathaus, begleitet von einem mobilen Ofen, einer Bar und einer Empanada-Küche…

 

Making of:

Presse:

Reinventing basic urban shapes: DOME – Urban interventions made from recycled glass containers – Transstruktura